AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Viehmann & Söhne

 

§ 1 Produktauswahl

1. Sie können direkt auf unserer Webseite Waren auswählen und bestellen.

2. Die detaillierte Produktbeschreibung ist jeweils auf einer eigenen Produktseite dargestellt.

3. Durch Anklicken des Warenkorbzeichens können Sie ein Produkt auswählen und damit zum virtuellen Warenkorb hinzufügen. Am Ende des Einkaufes erhalten Sie eine Zusammenstellung der gewählten Produkte mit dem zu zahlenden Gesamtpreis inklusive Mehrwertsteuer und Versandkosten.

4. Sie haben vor dem Absenden der Bestellung Gelegenheit, die Bestellung auf inhaltliche Richtigkeit - insbesondere hinsichtlich Preis und Menge- zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Hierzu werden Ihnen die wesentlichen Vertragsinhalte wie Produktbeschreibung, Gesamtpreis und Versand-/Zusatzkasten unmittelbar vor Abgabe Ihrer Bestellung zur Verfügung gestellt. Durch Betätigung des Buttons mit der Beschriftung "Kaufen" geben Sie eine verbindliche Bestellung auf.

 

§ 2 Vertragsschluss

1. Die Vertragsbestimmungen werden in deutscher Sprache zur Verfügung gestellt.

2. Durch Absenden der Bestellung geben Sie ein rechtsverbindliches Angebot ab, welches wir innerhalb von 3 Werktagen durch Übermittlung einer Auftragsbestätigung in Textform (E-Mail) annehmen können. Vor Abschicken der Bestellung können Sie die bereits eingegebenen Daten jederzeit einsehen und ändern. Das Angebot kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn Sie durch Klicken auf den Button "AGB akzeptieren" diese Vertragsbedingungen akzeptiert haben. Die unverzüglich nach Bestellungseingang per E-Mail versandte Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung gilt noch nicht als Vertragsannahme.

3. Der Vertragstext sowie die Bestelldaten werden Ihnen vor Vertragsschluss zur Verfügung gestellt und können von Ihnen ausgedruckt und abgespeichert werden. Nach Abschluss des Bestellvorgangs wird der Vertragstext bei uns nicht weiter gespeichert.

 

§ 3 Preise, Versandkosten

1. Es gelten diejenigen Preise, die zum Zeitpunkt der Bestellungsaufgabe auf den einzelnen Angebotsseiten dargestellt werden.

2. Alle Preise sind Endpreise inklusive Mehrwertsteuer und verstehen sich ab unserem Sitz zuzüglich Kosten für Verpackung und Versand. Diese Kosten werden jeweils gesondert in direktem Zusammenhang mit dem Angebot ausgewiesen.

3. Sie haben im Falle eines Widerrufs die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 EUR nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Ansonsten tragen wir die Kosten der Rücksendung.

weitergegeben, sofern uns keine ausdrückliche Einwilligung hierzu vorliegt. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, eine einmal erteilte Einwilligung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten schriftlich oder in Textform zu widerrufen.

 

§ 5 Widerrufsrecht

Verbrauchern  steht  ein  gesetzliches Widerrufsrecht  zu. Verbraucher  ist  jede  natürliche Person,  die  ein Rechtsgeschäft  zu  Zwecken  abschließt,  die  überwiegend  weder  ihrer  gewerblichen  noch  ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

WIDERRUFSBELEHRUNG

Sie  haben  das  Recht,  binnen  vierzehn  Tagen  ohne  Angabe  von  Gründen  diesen  Vertrag  zu widerrufen.

 

§ 4 Kundendaten

Wir beachten sämtliche datenschutzrechtlichen Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Telemediengesetzes und des Bundesdatenschutzgesetzes. Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nur für die Abwicklung und Bearbeitung der Bestellung gespeichert und nicht an Dritte 

Die Widerrufsfrist beträgt  vierzehn Tage  ab dem Tag an dem Sie oder  ein  von  Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um  Ihr  Widerrufsrecht  auszuüben,  müssen Sie  uns:

Viehmann & Söhne

Marktstraße 10

31311 Uetze

Tel. 05173/845997-5

Fax. 05173/845997-6

brv24@web.de

Mittels einer eindeutigen  Erklärung  (z.  B.  ein  mit  der  Post  versandter  Brief,  Telefax  oder  E­Mail)  über  Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster­ Widerrufsformular verwenden, dies ist jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur  Wahrung  der  Widerrufsfrist  reicht  es  aus,  dass  Sie  die  Mitteilung  über  die  Ausübung  des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit  Ausnahme der  zusätzlichen  Kosten, die  sich daraus ergeben,  dass  Sie  eine  andere  Art  der  Lieferung  als  die  von  uns  angebotene,  günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und  spätestens binnen  vierzehn Tagen  ab dem Tag  zurückzuzahlen,  an  dem  die  Mitteilung  über  Ihren  Widerruf  dieses  Vertrags  bei  uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf  einen  zur  Prüfung  der  Beschaffenheit,  Eigenschaften  und  Funktionsweise  der  Waren  nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

­ Ende der gesetzlichen Widerrufsbelehrung ­

 

 

§ 6 Lieferung, Zahlung

1. Soweit die bestellten Produkte sofort verfügbar sind, werden wir diese innerhalb von 3 Tagen nach Eingang der Zahlung ausliefern. Die übliche Lieferzeit beträgt innerhalb Deutschlands: 3-5 Tage; in das EU-Ausland, Schweiz und andere Länder: 7-10 Tage. Sollte diese Lieferzeit einmal im Einzelfall ausnahmsweise überschritten werden müssen, so teilen wir Ihnen die voraussichtliche Lieferzeit per E-Mail mit.

2. Wir stellen Ihnen für die bestellte Ware eine Rechnung aus, die Ihnen mit der Ware übersandt wird. Vorauszahlungen werden bei der Rechnungsstellung berücksichtigt. Im Falle der Lieferung gegen Rechnung ist diese spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rechnung zu zahlen.

3. Der Kaufpreis ist mit Absendung der Bestellung fällig. Die Zahlung erfolgt wahlweise gegen Vorkasse oder über PayPal. Ab der zweiten Bestellung auch Lieferung gegen Rechnung

4. Bei Zahlungsverzug gelten die gesetzlichen Regelungen. Ihre Verpflichtung zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden nicht aus.

 

§ 7 Gewährleistung

Die kaufrechtliche Gewährleistung des Unternehmens richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften der §§ 434 ff. BGB. Die reguläre kaufrechtliche Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Zustellung der Ware. Ist der Kunde ein Unternehmen, so ist die Gewährleistung auf ein Jahr begrenzt und wir sind berechtigt, das Produkt nach seiner Wahl zu reparieren oder kostenfreien Ersatz zu stellen.

 

§ 8 Haftung

Wir haften auf Schadensersatz aus jeglichem Rechtsgrund entsprechend diesen Bestimmungen:

1. Die Haftung für Schäden, die vom Unternehmen oder einem seiner Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichem Vertreter vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht werden, ist der Höhe nach unbegrenzt.

2. Bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist unsere  Haftung auch bei einer einfach fahrlässigen Pflichtverletzung des Unternehmens oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Höhe nach unbegrenzt.

3. Unbegrenzt der Höhe nach ist die Haftung auch für Schäden, die auf schwerwiegendes Organisationsverschulden unseres Unternehmens zurückzuführen sind, sowie für Schäden, die durch Fehlen einer garantierten Beschaffenheit hervorgerufen werden oder der Produkthaftung (ProdHG) unterliegen.

4. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) haftet das Unternehmen, wenn keiner der in den Absätzen 1 bis 3 genannten Fälle gegeben ist, der Höhe nach begrenzt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden. Der Begriff der Kardinalpflicht bezeichnet dabei abstrakt solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

5. Jede weitere Haftung des Unternehmens auf Schadensersatz ist ausgeschlossen, insbesondere ist die Haftung ohne Verschulden ausgeschlossen. 

6. Ist ein Schaden sowohl auf ein Verschulden unseres Unternehmens als auch auf ein Verschulden vom Kunden zurückzuführen, muss sich letzterer sein Mitverschulden anrechnen lassen.

 

§ 9 Höhere Gewalt

1. Für den Fall, dass das Unternehmen die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen kann, ist es für die Dauer der Hinderung von seinen Leistungspflichten befreit.

2. Ist das Unternehmen die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

 

§ 10 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung der Ware verbleibt diese unser Eigentum.

 

§ 11 Schlussbestimmungen

1. Vertragssprache ist Deutsch. Gerichtstand und Erfüllungsort ist im unternehmerischen Geschäftsverkehr unser Geschäftssitz. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

2. Die Aufrechnung ist nur mit gerichtlich festgestellten oder unstrittigen Forderungen zulässig.

Zuletzt angesehen